Europäischer Lichtkonzern Nordeon übernimmt Hess 

  • Nordeon übernimmt im Wege eines Asset Deals den Geschäftsbetrieb von Hess 
  • Hess bleibt als starke und renommierte Marke erhalten
  • Standort in Villingen-Schwenningen wird gestärkt

Villingen-Schwenningen, 23. August 2013. Nordeon übernimmt mit Wirkung zum 1. Oktober 2013 im Wege eines sogenannten Asset Deals alle zur Fortführung des Geschäftsbetriebs notwendigen Vermögenswerte der Hess AG am Standort in Villingen-Schwenningen. Mit übernommen wird die in Stockholm (Schweden) ansässige Vertriebsgesellschaft von Hess sowie der Produktionsstandort und der Vertrieb von Hess in Gaffney (USA). Die Arbeitsverhältnisse der insgesamt rund 180 Hess-Mitarbeiter werden fortgeführt.  

Nordeon und Hess sind in ihren Marktsegmenten erfolgreich aufgestellte Unternehmen. Nordeon konzentriert sich mit seiner Angebotspalette sehr stark auf die Entwicklung und Herstellung von Leuchten für den Innen- und Außenbereich. So gilt der Standort von Nordeon in Springe beispielsweise als eine der größten Fertigungsstätten Europas für die Herstellung von professionellen LED-Leuchten. Hess fokussiert sich vorrangig auf die Entwicklung und Herstellung dekorativer und designorientierter Außenleuchten.  

„Die Angebotspalette beider Unternehmen ist grundverschieden. Daher konkurrieren die Unternehmen nicht, sondern ergänzen sich in hervorragender Art und Weise und können in erheblichem Umfang voneinander profitieren. Und unseren Kunden können wir nunmehr eine sehr breite Angebotspalette anbieten – alles „made in Europe“. Darüber hinaus dürfen unsere Kunden von uns ein Höchstmaß an Qualität, Zuverlässigkeit, Flexibilität und Lieferfähigkeit erwarten“, erklärt Pierre van Lamsweerde, CEO der Nordeon-Gruppe, und ergänzt: „Wir wollen die Stärken, die Nordeon und Hess haben und einbringen, bündeln und zu einem starken Ganzen zusammenführen“. 

Der Markt für technisch-funktionale und hochwertig designorientierte Außenbeleuchtung wird zukünftig durch die Unternehmen Hess und Vulkan bedient. „Wir wollen Hess gemeinsam mit Vulkan wieder zurück zu alter Stärke führen. Hess wird als Standort und als hoch angesehene Marke für gestalterisch anspruchsvolle und qualitativ hochwertige Leuchten erhalten bleiben“, so Lamsweerde. 

Die Nordeon-Gruppe setzt mit der Übernahme von Hess ihre im Oktober 2012 begonnene und auf Europa fokussierte Wachstumsstrategie weiter und konsequent fort. Durch die Übernahme wird die gesamte Unternehmensgruppe und damit auch jeder einzelne Standort nachhaltig gestärkt. „Wir werden zukünftig mit Augenmaß und Weitsicht Investitionen vornehmen“, führt Pierre van Lamsweerde weiter aus. Andreas R. Budde, Geschäftsführer von Hess, freut sich nicht nur ob dieser Aussage sehr über den Einstieg von Nordeon: „Mit Nordeon haben wir einen strategischen Partner an unserer Seite, der die langfristige Perspektive und damit auch die Arbeitsplätze bei Hess sichert“. 

Die Nordeon-Gruppe umfasst nach der Übernahme rund 600 Mitarbeiter. Produziert wird an insgesamt 4 Standorten in Deutschland, Frankreich und den USA. 

 

Zu Nordeon:

Nordeon ist ein neuer innovativer Lichthersteller. Mit einer dennoch jahrzehntelangen Erfahrung im Bereich der Lampen- und Leuchtenentwicklung. Gegründet wurde Nordeon im Oktober 2012 im Zuge des Erwerbs des Philips Entwicklungs- und Produktionsstandorts für professionelle Beleuchtung in Springe, Deutschland. Bereits zwei Monate später, im Dezember 2012, wurde die Nordeon-Gruppe durch den Erwerb des in Chalon, Frankreich, ansässigen und auf die Produktion von Leuchtstofflampen spezialisierten Philips-Werkes, erweitert. Zuletzt wurde im März 2013 die bis zum damaligen Zeitpunkt zur Hess-Gruppe gehörende Vulkan GmbH übernommen. Nordeon verfügt mittlerweile über mehr als 400 hochqualifizierte und ambitionierte Mitarbeiter. 

Eigentümer der Nordeon-Gruppe ist die in den Niederlanden ansässige und auf Langfristigkeit und Nachhaltigkeit ausgelegte Investmentgesellschaft Varova.

 

Zu Hess:

Hess bietet ein breitgefächertes und designorientiertes Leuchtenangebot und erfüllt alle Anforderungen an die Lichtgestaltung im öffentlichen Freiraum sowie an die Innen- und Außenbeleuchtung von Objekten. Das Produktportfolio wird durch hochwertiges Stadtmobiliar abgerundet. Hierdurch offeriert Hess eine perfekte Kombination von Leuchten und Mobiliar für ganzheitliche Konzepte der Stadt- und Freiraumgestaltung. 

Im Fokus steht eine auf Energieeffizienz ausgerichtete Produktentwicklung. Für Städte und Gemeinden ist Hess der richtige Ansprechpartner, wenn es um Neuplanung und Sanierung von Beleuchtung geht. Hess begleitet Architekten, Planer, Städte, Gemeinden und Bauherren von der Planung bis zur Installation der Leuchten und entwickelt individuelle Sonderlösungen. Durch die besondere und eigenständige Formensprache und der erwähnten Sonderlösungen gilt Hess als Manufaktur im Markt für hochwertige und dekorative Außenbeleuchtung. 

An seinen Produktionsstandorten in Villingen-Schwenningen sowie in Gaffney (USA) beschäftigt Hess rund 180 Mitarbeiter.