Vulkan LED-Aussenleuchten leisten wichtigen Beitrag zur angestrebten Klimaneutralität der niederländischen Insel Texel

  • Vulkan liefert über 2.500 LED-Leuchtenköpfe vom Typ „V3630“
  • Leuchte wurde mit einer speziell für Texel entwickelten Optik ausgestattet
  • Eingesetztes Lichtmanagement-System basiert auf einer „Open-Source-Struktur“ und bietet Vulkan-Kunden maximale Flexibilität

 

LED-Leuchte V3630 von Vulkan

 

Vulkan, eine Marke der Nordeon-Gruppe, konnte mit seiner technischen und zugleich eleganten LED-Außenleuchte V3630 den hohen spezifischen Anforderungen von Texel mehr als Gerecht werden. Über 2.500 Leuchtenköpfe „Made in Germany“ leisten ab Herbst 2015 einen wichtigen Beitrag zur angestrebten Klimaneutralität der niederländischen Insel.

Die Insel Texel im Norden der Niederlande nimmt in Punkto Klimaneutralität eine Vorreiterrolle ein. Ziel von Texel ist es, bis zum Jahre 2020 eine Klimaneutralität zu erreichen. Neben dem Aufbau einer eigenen Energieversorgung durch Solaranlagen und durch Gezeitenkraftwerke sollen auch massive Einsparungen an Energie, insbesondere im Bereich der Straßenbeleuchtung, zur Zielerreichung beitragen.

Der Vulkan-LED-Leuchte V3630 kommt hier eine wesentliche Bedeutung zu. Modular und effizient hat die Leuchte die Gemeinde Texel überzeugt. „Durch ihren modularen Aufbau ist die V3630 die optimale Leuchte für uns. Sie liefert genau das was wir brauchen: Energieeffizienz und Licht nach Maß“, so Stefan Kikkert, (Manager öffentliche Beleuchtung), bei der Gemeinde Texel.

Gemeinsam mit der Firma IMTECH konnte sich Vulkan bei diesem Pilotprojekt im Bereich einer CO2-neutralen autarken Versorgung gegen namhafte Mitbewerber durchsetzen. Tie Ickenroth, IMTECH: „Wir haben sehr schnell festgestellt, dass sich dieses innovative und anspruchsvolle Projekt nur mit einer modernen und qualitativ hochwertigen Leuchte sowie einem hoch flexiblen und erfahrenen Partner realisieren lässt. Um den besonderen Anforderungen des Kunden Gerecht zu werden, musste eigens eine neue, sehr spezielle Optik entwickelt werden. Diese Optik wurde in kürzester Zeit durch die Spezialisten der Nordeon-Gruppe designed.“

Die V3630 wird in verschiedensten Leistungsstufen und mit einem in die Leuchte integrierten Open-Source-Lichtmanagementsystem geliefert. Durch die Verwendung einer Open-Source-Lösung wird der Gemeinde Texel größtmöglichen Spielraum bei der Verwendung von bestehenden oder neuen Managementsystemen eingeräumt. Die Open-Source-Struktur gewährleistet ein Höchstmaß an Unabhängigkeit und garantiert zugleich die Integration nahezu jeder im Markt erhältlichen Sensortechnik – ob für CO2, Ozon, Verkehrsmessung oder Glatteis. Mit der Vulkan V3630 ist Texel für die Zukunft gerüstet.

 

Springe (D) / Texel (NL), den 13. Juli 2015