V3457

Mastaufsatzleuchte

  • Form- und korrosionsbeständiges Aluminium
  • Stabile Dachbefestigung über 3 außenliegende massive Aluminiumstangen
  • Effizientes Wärmemanagement durch eingebauten Kühlkörper
  • Austauschbares LED-Modul mit hocheffizienten High-Power-LEDs

Leistung
11,1 W – 36 W

Lichtstrom
1.520 lm – 4.689 lm

Lichtfarbe
1800 K / 2700 K / 3000 K / 4000 K

Schutzart
IP65

Anzahl BoardsLeistungStromLichtstromFarbtemp.CRI
2x LED11,1 W200 mA1520 lm4000KRa >70
2x LED25,7 W500 mA3515 lm4000KRa >70
2x LED33,5 W650 mA4407 lm4000KRa >70
2x LED31 W600 mA4108 lm4000KRa >70
2x LED28,2 W550 mA3815 lm4000KRa >70
2x LED18,3 W350 mA2522 lm4000KRa >70
2x LED16 W300 mA2210 lm4000KRa >70
2x LED36 W700 mA4689 lm4000KRa >70
2x LED20,7 W400 mA2856 lm4000KRa >70
2x LED23 W450 mA3204 lm4000KRa >70
2x LED13,5 W250 mA1896 lm4000KRa >70

Allgemeine Spezifikationen

Abdeckung:

  • Zylinderglas aus Acryl (PMMA), klar, im oberen Bereich satiniert

Optik:

  • Verfügbar mit asymmetrischer Lichtverteilung für Anlieger- und Wohnstraßen sowie für Fußgängerbereiche /-zonen; entwickelt für normgerechte Ausleuchtung von Straßen, Wege und Plätze gemäß DIN-EN 13201
  • Für Optikübersicht bitte Button "Lichttechnik" klicken

Elektrische Spezifikationen

LED-Technik:

  • Ausführungen mit zwei LED-Boards mit je 8 High-Power-LEDs mit bis zu 185lm/W
  • Aluminium-Kern-Leiterplatte für optimales Wärmemanagement
  • Integrierter Thermosensor um die LED-Einheit vor Übertemperatur zu schützen
  • Der komplett gekapselte Elektroblock, ausgerüstet mit einem LED-Treiber, ist werkzeugarm und komplett herausnehmbar

Eingangsspannung:

  • 230V nach DIN IEC38

Überspannungsschutz:

  • Integriert; Stoßspannungsfestigkeit von von 6kV (L-N) (10kV auf Anfrage), 10kV (L/N – Erde)

Zusätzliche Spezifikationen

Gehäuse:

  • Form- und korrosionsbeständiges Aluminium

Befestigung:

  • Statisch sichere Dreipunktmastbefestigung im Aufsatzstück für Mastzopfdurchmesser 76mm

Lichtregelung:

  • Konstantlichtstromregelung (CLM); autarke Leistungsreduzierung für den Betrieb in Netzen ohne Steuerleitung (LRA); Leistungsreduzierung durch Abschalten einer Steuerleitung (LRT)